Donnerstag, 10. März 2011

Resolution zur Mitgliederversammlung am 9.3.2011


Resolution
   
zur Diskussion um die Flugrouten des BBI (BER) auf der Mitgliederversammlung der BI „Schützt Potsdam“ e. V.
am
09.03.2011


Sehr geehrter Oberbürgermeister Jann Jacobs,

setzen Sie sich bitte wirklich wirksam für die Interessen von Potsdam und Ihren 150.000 Einwohner ein! Unsere Landeshauptstadt darf nicht zum Verlierer im Flugrouten-Streit werden!
Wenden Sie den drohenden Schaden von unserer Stadt ab!


Wir fordern deshalb dringend,

1.  Ablehnung des Antrages 73-16-2011 der Region KTS in der 73. 
     FLK:
     Keinen „Mandatory fly-over waypoint“ über Potsdamer 
     Stadtgebiet...!

2.  Keine Flugrouten über Potsdam, über dem größten Ensemble der  
     deutschen UNESCO-Welterbestätten und über den umliegenden 
     Naturschutz- und Naherholungsgebieten Sacrower See, 
     Königswald und Havelseen!

3.  Schutz vor möglichen Gefahren durch den 
     Atomreaktor BER II          
     Einrichtung einer Überflugverbotszone im Umkreis des 
     Helmholtz-Zentrums Berlin von mindestens 2 Nautischen 
     Meilen durch einen Potsdamer Antrag an die 74. FLK!

4.  Rückkehr zu den ursprünglich geplanten Flugrouten, die 
     dem Planfeststellungsverfahren bei der Genehmigung des BBI zu 
     Grunde lagen und auf die sich die Potsdamer Bürgerinnen und 
     Bürger bei Ihren persönlichen Lebensentscheidungen verlassen 
     haben!

5.  Durchsetzung eines wirksamen Nachtflugverbotes von 22.00 – 
     6.00 Uhr!

Potsdamer Bürgerinnen und Bürger aus Waldstadt I und Waldstadt II, Potsdam-Süd, Potsdam-West, Babelsberg, Klein Glienicke, Nauener Vorstadt, Berliner Vorstadt, Potsdam-Nord, Groß Glienicke und Sacrow

Keine Kommentare:

Kommentar posten