Über uns

Wer sind wir?

Die "Bürgerinitiative Weltkulturerbe Potsdam" ist entstanden um die Interessen der einzelnen  Stadtteil-Bürgerinitiativen bei der Festlegung der BBI-Flugrouten zu bündeln. Am 9.3.2011 haben wir uns in "Bürgerinitiative Schützt Potsdam e.V." umbenannt um weiteren Bürgerinitiativen und Stadtteilen den Beitritt zu ermöglichen.

Bisher sind uns angeschlossen:
  • Potsdam Innenstadt
  • Bornstedter Feld
  • Eiche/Golm
  • Berliner Vorstadt
  • Nauener Vorstadt
  • Potsdam Nord
  • Sacrow
  • Neu Fahrland
  • Groß Glienicke
  • Klein Glienicke
  • Wildpark West 
  • Waldstadt I & II
  • Potsdam Süd
  • Babelsberg



Was sind unsere Ziele?

Keine Flugrouten und Nachruhe über dem UNESCO Welterbe Potsdam, sowie über den umliegenden Naturschutz - und Naherholungsgebieten Sacrower See, Königswald und Havelseen!

Mit der neuen Flugroutenplanung der Deutschen Flugsicherung (DFS) soll der Flugverkehr vom zukünftigen Großflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) in Schönefeld über weite Teile der Brandenburger Gemeinden südwestlich von Berlin und über Potsdam geführt werden. Die neuen Routen weichen stark ab von denen, die dem Planfeststellungsverfahren ursprünglich zu Grunde lagen. Die DFS hat inzwischen zugegeben, dass die Flugzeuge – je nach Größe – auch viel tiefer fliegen werden, als anfangs angegeben.  Potsdam z. B. muss mit startenden Jumbojets rechnen, die das Stadtgebiet und die Preußischen Schlösser und Gärten in ca. 1350 Metern überfliegen, und nicht in ca. 3000 Metern, wie bisher pauschal behauptet.  Die Schäden für Menschen, für national und international geschützte Kultur- und Naturräume, sowie für den Tourismus – eine Haupteinnahmequelle der Region – wären enorm!  Erst der Protest und der massive Vertrauensverlust der Bürger hat Politiker in Berlin und Brandenburg aufschrecken lassen. Es lohnt sich also weiter zu kämpfen und aktiv zu werden!  Der mittlerweile über zwei Jahre dauernde Portest hat dazu geführt, dass unsere Vorschläge von der Politik aufgegriffen wurden und bei der letzten Flugroutenfestlegung Potsdam relativ glimpflich davon kam. Da der Start des Flughafens verschoben wurde, beginnt im kommenden Jahr das Tauziehen wieder von vorne. 

Aktuell mobilisieren wir unsere Potsdamer Bürger zur Teilnahme am "Nachruhe"-Volksbegehren an verschiedenen Ständen im Stadtgebiet, durch Plakete mit QR Codes zur direkten Anforderung der Briefwahlunterlagen und durch unsere Informationsarbeit in der Presse und im Internet. Denn dort wo die Bürger sich nicht bemerkbar machen, gehen die Politiker auch kein Risiko ein, unbequeme Entscheidungen zu treffen. Mit anderen Worten, auch bei den Flugrouten ist nicht's in Stein gemeißelt! Wer die aktuelle Situation in Frankfurt verfolgt, bekommt eine Vorstellung, was uns erwartet!
 



Unsere Ziele im einzelnen:
  • Umfliegen statt Überfliegen der Ballungszentren Berlin und Potsdam
  • Keine Gefährdung des Unesco Welterbe Status für Preußische Schlösser und Gärten von Potsdam und Berlin
  • Transparente und nachvollziehbare Darlegung der Pläne und Vorschriften, die den Flugrouten zugrunde liegen und ihr denkbaren Auswirkungen.
  • Durchsetzung eines weitreichenden Nachtflugverbotes, das diesen Namen wirklich verdient 
  • Festlegung von Flugrouten nach folgenden Prioritäten: Zuerst Sicherheit, dann der Schutz der Bevölkerung vor Lärm und Verschmutzung und erst danach die Wirtschaftlichkeit



Wie können Sie bei uns mitmachen?

Sie können uns an den Ständen und bei der Gewinnung ihrer Freunde und Nachbarn unterstützen. 
  • Unterstützen Sie uns an den Ständen und melden sich bitte bei Herrn Maas.
  • Werden Sie Mitglied bei uns und laden hier den Mitgliedsantrag herunter
  • Informieren Sie sich und laden das Antwortfax herunter
  • Spenden Sie, wir können jede Spende gebrauchen:

    Unsere Kontoverbindung:
    Bürgerinitiative Weltkulturerbe Potsdam e.V.
    Kontonummer: 150 954 82
    BLZ: 160 200 86
    Hypo Vereinsbank Potsdam

    Die neue IBAN/BIC (bindend ab 1. Feb. 2014)
    IBAN: DE56 16020086 0015095482
  • BIC: HYVEDEMM470