Donnerstag, 13. Februar 2014

Mahnwache zum Jahrestag des Volksbegehrens


Liebe Mitstreiter, liebe Unterstützer  des Volksbegehrens,

am 27.2.2013 um 17 Uhr 30, also am Jahrestag, an dem die Landesregierung Brandenburgs das Volksbegehren „Nachtruhe zwischen 22 und 6 Uhr“ angenommen hat, findet eine Mahnwache vor dem Stadtschloss Potsdam, dem Sitz des Landtages statt.

Mit dem Anzünden von 1060 Kerzen, stellvertretend für die  gültigen 106 000 Unterschriften des Volksbegehrens, wollen wir die  verantwortlichen Politiker an ihre Pflicht erinnern,  das Volksbegehren nun endlich umzusetzen und natürlich auch der breiten Öffentlichkeit immer wieder zeigen, dass es uns um die Nachtruhe zwischen 22 und  6 Uhr geht, die uns gesetzlich in Brandenburg verbrieft ist.

Nur zur Erinnerung, dieses Volksbegehren hat den Initiatoren, den Organisatoren und all denen, die an der Basis Überzeugungsarbeit geleistet haben, sehr viel Zeit, Geld und Kraft gekostet. Dabei war uns immer bewusst, dass es sich lohnt für die Nachtruhe von 22 – 6 Uhr in unserer Region diesen Einsatz zu leisten.
Es ist eine Schande für  unsere Landesregierung nach über einem Jahr nach der Annahme des Volksbegehrens den Initiatoren und der Öffentlichkeit keine akzeptable Lösung angeboten zu haben.  

Zur Zeit zwingt sich der Vergleich mit der Volksabstimmung in der Schweiz auf, über dessen Ergebnis  man sicher geteilter Meinung  sein kann, aber zumindest wird dort die Bürgerbeteiligung von den Regierenden ernst genommen, während sie bei uns nur auf dem Papier zu stehen scheint.

Plakate und Banner können zur Verfügung gestellt werden. Ggf. Anruf 0160 581 35 32
Organisation "BI Unser – Großbeeren e.V."

Ihre
Bürgerinitiative "Schützt Potsdam e.V"
Maas/Schirmer

Keine Kommentare:

Kommentar posten